Die Geschichte des Cannstatter Wasens 1818 bis 2018

Es ist mit über vier Millionen Besuchern das zweitgrößte Volksfest der Welt – nach dem Oktoberfest in München – und dieses Jahr wird es 200 Jahre alt: Das Cannstatter Volksfest, der Wasen. Seit diesem Wochenende wird wieder gefeiert. Aber warum gibt’s das Volksfest überhaupt? Achim Stadelmaier, hat mal in die Geschichte geschaut….
Mitschnitt der Sendung bei antenne1.


Infos: www.wasen.de
Bild: Pressefoto Volksfest 2017 in Stuttgart /ThomasNiedermueller


Reiseschule für Schaustellerkinder auf dem Cannstatter Wasen

Volksfest Bad Cannstatt

Vielleicht haben Sie sich auch schon mal gefragt: Was machen eigentlich die Kinder der Schaustellerfamilien – müssen die nicht in die Schule? Auch für sie gilt natürlich die Schulpflicht. Bisher wurden die Kinder auf verschiedene Stuttgarter Schulen verteilt – seit diesem Jahr ist das aber anders: Die Kinder können jetzt alle zusammen vormittags direkt am Rande des Festplatzes lernen – in der so genannten „Reiseschule“.


Autorin: Eva Rudolf




Volksfest mit Bierzelt und Bibel

Der Bibelstand der „Aidlinger Schwestern“ auf dem Cannstatter Wasen – Zwischen Achterbahn, Bierzelt und Riesenrad steht auf dem Krämermarkt auch ein ganz außergewöhnlicher Stand, den man nicht unbedingt auf einem Volksfest erwartet: Der Bibelstand der „Aidlinger Schwestern“, einer klosterähnlichen christlichen Gemeinschaft in der Nähe von Stuttgart. Mehr Infos HIER.
Autor: Matthias Huttner