Schausteller-Seelsorger Johannes Bräuchle und die Corona-Sorgen seiner „Gemeinde“

Wie ganz viele andere Feste und Jahrmärkte fällt dieses Jahr auch das „Cannstatter Volksfest“ Corona zum Opfer. Für die Schaustellerbetriebe eine echte Katastrophe: Keine Einnahmen – dafür Existenzangst!
„Schausteller – und übrigens auch Zirkusleute – stehen vor dem Nichts“, sagt Schausteller-Seelsorger Johannes Bräuchle. Matthias Huttner über den „Rummel-Pfarrer“ und seine besondere Gemeinde.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Die Geschichte des Cannstatter Wasens 1818 bis 2018

Es ist mit über vier Millionen Besuchern das zweitgrößte Volksfest der Welt – nach dem Oktoberfest in München – und dieses Jahr wird es 200 Jahre alt: Das Cannstatter Volksfest, der Wasen. Seit diesem Wochenende wird wieder gefeiert. Aber warum gibt’s das Volksfest überhaupt? Achim Stadelmaier, hat mal in die Geschichte geschaut….
Mitschnitt der Sendung bei antenne1.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Infos: www.wasen.de
Bild: Pressefoto Volksfest 2017 in Stuttgart /ThomasNiedermueller


Bierzelt statt Kirche auf dem Cannstatter Wasen

Beim Cannstatter Volksfest gab es zwischen Achterbahn, Riesenrad und Schießbude auch besinnliche Momente: Die Schausteller konnten eine kleine (seelische) Auszeit nehmen – beim Wasengottesdienst.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Autorin: Eva Rudolf