Der Libanon braucht Hilfe – Interview mit Pfarrer Uwe Gräbe

Die Explosions-Katastrophe in Beirut hat diese Woche die Welt erschüttert und vor allem natürlich den Libanon selbst. Der Stuttgarter Pfarrer Uwe Gräbe kennt die Region seit Jahrzehnten, hat viele Jahre im Nahen Osten gelebt und ist regelmäßig vor Ort. Gräbe ist für die internationale christliche Organisation Evangelische Mission in Solidarität tätig und hat Kontakt zu mehreren kirchlichen Einrichtungen am Explosionsort Beirut. Bei Hit-Radio Antenne 1 hat er am 09. August über die Lage vor Ort berichtet.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Missionar Uwe Gräbe im Gespräch

Uwe Gräbe arbeitet bei der „Evangelischen Mission in Solidarität“ (Stuttgart). Das Missionswerk setzt sich für Bildung im Nahen Osten ein, mit den Schneller-Schulen. Das sind Schulen im Libanon, in Jordanien und Syrien für Kinder am Rande der Gesellschaft. Achim Stadelmaier hat mit ihm gesprochen.
Mitschnitt der Sendung bei Neckar Alb Live.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Autorin: Corinna Schmid
Mehr Infos unter https://ems-online.org/mission-in-solidaritaet/