Tipps und Ideen für die Flüchtlingsarbeit – Flüchtlingskongress in Schwäbisch Gmünd

"Angekommen - Angenommen"

Wie können Ehrenamtliche und Kirchengemeinden Flüchtlinge in Deutschland unterstützen? Wie können Christen und Muslime gemeinsam über ihren Glauben sprechen? In Schwäbisch Gmünd wurde Anfang der Woche intensiv über diese Fragen diskutiert bei einem großen Flüchtlingskongress im christlichen Gästezentrum Schönblick. Eingeladen dazu haben über 50 verschiedene kirchliche Organisationen. Matthias Huttner war mit dabei.


Die größte Herausforderung bleiben die Flüchtlinge weltweit

Die Diakonie Katastrophenhilfe legt Bilanz vor: Die vielen Millionen Flüchtlinge weltweit sind eine der größten sozialen und politischen Herausforderungen momentan. Das ist auch für die Diakonie Katastrophenhilfe das Fazit des letzten Jahres. Mit rund 10 Millionen Euro hat das evangelische Hilfswerk allein Flüchtlinge im Irak und Syrien zum Beispiel mit Essens- oder Hygienepaketen unterstützt. Achim Stadelmaier hat mit der Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe gesprochen.


Foto: Christoph Püschner, Diakonie Katastrophenhilfe
Mehr Infos unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de