Klinikseelsorge (2): „Sie waren immer für uns da!“

Der zweite Adventssonntag ist für viele trauernde Familien ein besonderer Tag. Es ist der sogenannte „Worldwide Candle Lighting Day“. Viele zünden heute Abend ganz bewusst eine Kerze für ihr verstorbenes Kind an. So machen das auch Katrin und Bodo Mezger aus Öhringen. Sie haben vor drei Jahren ihren kleinen Sohn Hugo im Alter von zwei Monaten verloren. Achim Stadelmaier hat sie getroffen.


Klinikseelsorge (1): Sie helfen auszuhalten, was nicht auszuhalten ist.

2. Advent – nicht nur die zweite Kerze am Adventskranz wird heute angezündet – viele zünden heute Abend noch eine weitere Kerze für ihr verstorbenes Kind an. Heute ist Candle Lighting Day – ein weltweiter Gedenktag für diese Kinder. Viele stellen eine Kerze ins Fenster – als sichtbares Zeichen ihrer Trauer und des Gedenkens. Auch Günther und Elisabeth Crefeld haben ein Kind verloren. Charlotte ist mit 17 an Leukämie gestorben. Wer ihnen in dieser Zeit besonders geholfen hat, das haben sie Achim Stadelmaier erzählt.


Mein Leben mit dem Tod vor Augen – Vanessa Weil

Der Karfreitag ist ein stiller Feiertag, an dem an den Tod von Jesus am Kreuz erinnert wird. Den Tod hatte auch Vanessa Weil vor Augen. Mit gerade mal 37 hat sie ihre eigene Beerdigung geplant.
Mitschnitt der Sendung bei Antenne 1.


Autoren: Achim Stadelmaier, Elisabeth Perkovic.


Hospiz macht Schule

Der Toten/Ewigkeitssonntag ist in der evangelischen Kirche ein Tag, an dem man an die Verstorbenen denkt. Sterben, das ist ja ein Thema, das wir oft versuchen auszuklammern, zu verdrängen und vor dem wir besonders die Kleinen oft schützen wollen. Dass man Kindern aber oft viel mehr zutrauen darf, finden auch die Mitarbeiter von der kirchlichen Initiative „Hospiz macht Schule“ – Corinna Schmid weiß mehr.

Foto: Michael Friedmann




1 2 3 4