„Ich würde gerne meinen Sohn einmal wieder sehen!“

Siegfried Zimmer hat in seinem Leben viel erreicht: Er ist Theologie-Professor an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, gefeierter Vortragsredner und seine Gottesdienste sind immer bis auf den letzten Platz belegt. Aber er hat auch etwas verloren, ohne das man sich ein Leben eigentlich kaum vorstellen kann: Sein Augenlicht. Wie es einem geht, der schleichend erblindet und warum Siegfried Zimmers größter Wunsch für immer unerfüllt bleibt, hat er Dagmar Hempel erzählt.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Wer Siegfried Zimmer mal in einem Gottesdienst erleben möchte, der hat am Sonntag, 17. Oktober, bei Gospel-Haus in der Stuttgarter Friedenskirche Gelegenheit dazu. Alle Infos unter www.gospelhaus-stuttgart.de.
weitere Infos: siegfriedzimmer.de