Erste Mission für kirchliches Rettungsschiff

„Wir schicken ein Schiff!“ Mit diesen Worten hat die Evangelische Kirche letztes Jahr angekündigt, ein eigenes kirchliches Seenotrettungsschiff ins Mittelmeer zu entsenden. Dann kam eines zum anderen. Es wurde das Bündnis „United4Rescue“ gegründet, Spenden gesammelt und im Januar ein Schiff gekauft. Das wurde der Rettungsorganisation Sea-Watch zur Verfügung gestellt. Und jetzt ist es soweit. Kommende Woche wird die „Sea-Watch 4“, wie das Schiff getauft wurde, zum ersten Einsatz aufbrechen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Foto: Philipp Guggenmoss


Gemeinsam Leben retten – Kirchliches Bündnis und Sea-Watch kaufen Schiff

Was haben die Band Revolverheld, der FC St. Pauli und die Evangelische Kirche in Deutschland gemeinsam? Sie unterstützen das Bündnis „United4Rescue“: ein Zusammenschluss aus verschiedenen Organisationen, Vereinen und Privatpersonen, die alle ein gemeinsames Ziel haben. Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken retten.
Mitschnitt der Sendung vom 9. Februar bei Hitradio antenne1.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Autor: Achim Schmidt


Schiff ahoi! – Kreuzfahrtpfarrer Werner Stark auf hoher See

Werner Stark aus Weilheim/Teck ist jetzt im Sommer auf großer Mittelmeer-Kreuzfahrt. Nicht einfach um Urlaub zu machen, sondern der 62-jährige fährt als Bordseelsorger mit. Matthias Huttner hat ihn getroffen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen