Telefonseelsorge: Der Bedarf ist in der Pandemie gestiegen

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag komplett durcheinandergebracht – das zeigt sich auch bei der kirchlichen Telefonseelsorge. Über 100 Ehrenamtliche sind dort rund um die Uhr für Menschen in seelischen Notsituationen da – und der Bedarf ist im letzten Jahr gestiegen. Wir haben mit der Leiterin der Evangelischen Telefonseelsorge in Stuttgart, Martina Rudolph-Zeller, gesprochen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Verschwörungstheorien in Corona-Zeiten

Ihre Wurzeln reichen zurück bis in die 1920er Jahre: die Rede ist von der Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen der Evangelischen Landeskirche Württemberg. Sie informiert und berät zum Beispiel Familien, Gemeinden und Aussteiger zu Verschwörungstheorien, natürlich auch jetzt während der Corona-Pandemie.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Autorin: Melanie Britz
Foto: Pixabay