Geschichten aus der Vesperkirche Teil 7: Ludwigsburg

Im Winter ist Vesperkirchenzeit in Baden-Württemberg. Dann öffnen viele Kirchen ihre Türen und werden zu einer Art Gasthof für wenig Geld. Nadja Schienke hat die Vesperkirche in Ludwigsburg besucht und den Koch getroffen, der dort das Essen kocht.


Foto: EMH, Nadja Schienke

Share : facebooktwittergoogle plus


O Du Stressige! – Pfarrer an Heiligabend im Gottesdienst-Stress

O du Fröhliche, Stille Nacht oder Ihr Kinderlein kommet – diese und andere Lieder klingen am Heiligabend aus vielen Kirchen. Für die meisten beginnt mit dem Gottesdienst an Heiligabend die ganz besondere Weihnachtszeit. Für andere sind diese Gottesdienste aber nochmal richtig viel Arbeit: Pfarrerinnen und Pfarrer müssen da nochmal richtig ran und haben viel zu tun.


Autorin: Nadja Schienke

Share : facebooktwittergoogle plus

„Da ist Freiheit“ – DAS FESTIVAL Rückblick aufs große Reformationsfestival in Stuttgart

Viel los war am vergangenen Wochenende (23./24.9.) – nicht nur wegen der Bundestagswahl oder dem Cannstatter Volksfest: In Stuttgart war DAS FESTIVAL „Da ist Freiheit“. Ein großes, zweitägiges Festival, mit dem die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation gefeiert hat. Rund 20.000 Besucher haben auf dem Stuttgarter Schlossplatz mitgefeiert, gesungen, gebetet, getanzt….
Nadja Schienke war mittendrin.


www.das-festival-live.de

Share : facebooktwittergoogle plus

Städte der Reformation in Württemberg: Reutlingen

Rund 500 Jahre ist es jetzt her, dass Martin Luther gesagt hat „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“ und sich so gegen den Papst und die katholische Kirche gestellt hat. Aber was hat die Reformation eigentlich mit Baden-Württemberg zu tun? Luther hat sich ja hauptsächlich im Osten Deutschlands aufgehalten. Jetzt an den Sommerferiensonntagen schauen wir uns in verschiedenen Städten in Baden-Württemberg um und begeben uns auf reformatorische Spurensuche. Nadja Schienke war in Reutlingen.


Mehr Infos: matthaeus-alber-der-luther-schwabens

Share : facebooktwittergoogle plus

Was tun mit meinen alten Klamotten?- Ein Besuch im Diakonieladen

Im Sommer sind viele in Kauflaune: Hier ein neues Kleid, da ein neues Paar Schuhe. Sommersachen sind super! Super ist aber nicht, dass der Kleiderschrank dann immer voller wird. Das alte Zeug muss also raus! Aber wohin? Nadja Schienke kennt das Problem. Sie hat einen Weg gefunden, wie sie ihre alten Klamotten nicht wegschmeißen muss und trotzdem loswird: Einen (Diakonie)Laden, wo man seine gebrauchten Sachen spenden kann.


Solche Läden, wo man noch gute Kleider hinbringen kann, gibt’s einige in der Region – zum Beispiel den Kleiderladen im Milchhäusle in Metzingen, das Rasthaus in Rottenburg oder den Diakonieladen in Nürtingen. Mehr Infos unter: www.diakonie-wuerttemberg.de

Share : facebooktwittergoogle plus

1 2 3 5