Mutmacher Jesus

Ostersonntag – das ist auch das Ende der siebenwöchigen christlichen Fastenzeit. Die geht ja immer von Aschermittwoch bis Ostern – und die Evangelische Kirche hatte dieses Jahr ein sehr passendes Motto dafür ausgesucht: „Zuversicht! 7 Wochen ohne Pessimismus“.
Zuversicht können wir alle gut brauchen in diesen Corona-Zeiten. Deshalb stellen wir euch immer wieder echte „Mutmacher“ vor: Menschen, die nach vorne schauen und positiv die Zukunft angehen. An Ostern, haben wir da einen ganz heißen Kandidaten: DEN „Mutmacher“ schlechthin aus christlicher Sicht – mehr von Matthias Huttner.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Wie der Glaube in der Krise hilft – „Mutmacher“-Pfarrer Harald Rockel

Was macht die Corona-Krise mit uns und unserer Welt? Wie geht´s weiter im Job? In der Schule? Mit der eigenen Gesundheit? Wie “normal” wird das Leben noch sein nach der Krise und was sind die langfristigen Folgen? – Viele Ängste und Unsicherheiten gibt es im Moment – Pfarrer Harald Rockel will Mut machen in der jetzigen Zeit.
Mitschnitt der Sendung am 5. April bei Hitradio antenne1.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Autor: Matthias Huttner
Foto: Helga Brunsmann, medienREHvier


Tanja Kieß – Trotz zweimal Krebs dankbar und positiv

Sieben Wochen lang nur positiv denken und auf Pessimismus verzichten. Klingt ein bisschen verrückt, aber genau das empfiehlt die Evangelische Kirche jetzt für die Zeit vor Ostern. Wir stellen euch deshalb echte „Mutmacher“ vor. Menschen, die alles andere als pessimistisch sind. Tanja Kieß aus Stuttgart ist so eine Mutmacherin. Sie hatte zweimal Krebs und ist fast gestorben. Sie hat ihr Bein verloren, aber ihren Lebensmut, den hat sie nicht verloren. Die ganze Geschichte von Achim Stadelmaier:

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen