Die neue Luther-Bibel

lutherbibel-foto-evangelisches-medienhaus-gmbh

Das große Reformationsjubiläum steht vor der Tür. Und mit dem Reformationsjahr hat sich auch die Lutherbibel neu rausgeputzt. Zehn Jahre lang haben 70 Experten an der Neuausgabe getüftelt. Seit gut einer Woche ist sie auf dem Markt. Was sich an der neuen Lutherbibel geändert hat?
Autorin: Eva Rudolf

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Foto: Evangelisches Medienhaus GmbH


Lutherkaffee aus Ofterdingen

Ich lache niemals, bevor ich meinen Kaffee hatte – soll Schauspieler Clark Gable mal gesagt haben. Und vielleicht geht’s Ihnen ja genauso: Zu einem guten Start in den Tag gehört einfach eine gute Tasse Kaffee. Das sieht auch Florian Kühnberger so. Er betreibt eine kleine Kaffeerösterei in Ofterdingen im Kreis Tübingen. Und sein neuer Verkaufsschlager ist Martin Luther-Kaffee – passend zum großen Reformationsjubiläum, das ja jetzt ansteht. Was hinter dem Lutherkaffee steckt, hat sich Achim Stadelmaier mal angeschaut – und natürlich auch mal getestet:

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Hinten anfangen

Der Wecker klingelt. Du quälst dich aus dem Bett. Ein Kind hat sich in der Nacht übergeben. Die Schatten unter deinen Augen reichen bis ans Kinn. Der Kaffee ist durchgelaufen, aber die Milch ist alle. Du taumelst zum Auto. Dein Ehepartner hat den Tank fast leer gefahren. Oh Mann! Nach dem Tanken fährst du ins Geschäft. Dort gibt’s Kaffee mit Milch. Und einen Kollegen dem du alles erzählst. Er nickt. „Jaja. Der Teufel steckt im Detail.“ Du schaust irritiert. Der Teufel? So weit willst du jetzt aber doch nicht gehen. Oder? Und was, wenn in manchem Details, das dir heute Morgen die Nerven geraubt hat, wirklich der Gegenspieler Gottes steckt. Dann kannst du es getrost mit Martin Luther halten. Der war sich sicher: Weil Gott für mich ist, kann mich der Teufel mal. In Luthers Worten: „Teufel, willst du mich fressen, fang hinten an.“ Ich finde, das ist eine Einstellung, mit der es sich leben lässt.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Claudia Müller


Wenige Worte

Der Evangelist Arno Backhaus provoziert. Zum Nachdenken und dazu, nicht nur von Gott zu reden. Christen sollen so leben, wie Christus es vormacht. Um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen, stellt sich Arno Backhaus manchmal in die Fußgängerzone. Zum Beispiel mit einem Schild auf dem steht: „Ich habe keine Zeit.“ Das ist natürlich eine blöde Aussage, wenn man stundenlang an derselben Stelle in der Fußgängerzone steht. Prompt spricht ihn eine Frau an. „Sie standen doch vor einer Stunde auch schon hier! Was soll dann der Quatsch mit ‚Ich habe keine Zeit?’“ Worauf Backhaus erwidert: „Es kommt nicht darauf an, was auf einem Schild steht, sondern darauf, was ich tue.“ Das gilt natürlich nicht nur im Hinblick auf den Glauben. Aber da besonders, scheint mir. Es ist sicher kein Fehler, sich da im Alltag an Martin Luther zu halten. Der hat gesagt: „Ein Christ soll wenig Wort und viel Tat machen.“

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Claudia Müller, Evangelische Kirche


Unser Nächster ist jeder Mensch

Andreas Koch am 29. April bei Radio7.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Vom Himmel hoch…

Als musikalische Eintagsfliege kann man es wirklich nicht bezeichnen: Dieses Lied hält sich tapfer seit fast 500 Jahren unter den meist gesungenen Weihnachtshits in der Kirche. Damit ist es eins der ältesten Weihnachtslieder überhaupt. Anna Gieche stellt den Klassiker und seine Geschichte vor:

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


1 2 3