Reiseschule für Schaustellerkinder auf dem Cannstatter Wasen

Volksfest Bad Cannstatt

Vielleicht haben Sie sich auch schon mal gefragt: Was machen eigentlich die Kinder der Schaustellerfamilien – müssen die nicht in die Schule? Auch für sie gilt natürlich die Schulpflicht. Bisher wurden die Kinder auf verschiedene Stuttgarter Schulen verteilt – seit diesem Jahr ist das aber anders: Die Kinder können jetzt alle zusammen vormittags direkt am Rande des Festplatzes lernen – in der so genannten „Reiseschule“.


Autorin: Eva Rudolf

Share : facebooktwittergoogle plus

Erntedankfest 2016 – Kinder bereiten sich auf Erntedankgottesdienst vor

Erntedankfest

Am Sonntag, 2. Oktober, wird Erntedank gefeiert! Für die meisten Kirchengemeinden bedeutet das: Es gibt einen großen Familiengottesdienst mit einem bunt geschmückten Altar. Oft ist es auch Tradition, dass Kinder der Kindergärten oder Kinderkirche die Erntedankgottesdienste mitgestalten. Achim Stadelmaier hat den Kids mal in der Gaisburger Kirche in Stuttgart bei den Vorbereitungen über die Schulter geschaut.


Autorin: Luisa Steinkogler

Share : facebooktwittergoogle plus

Flüchtlingskinder an Schulen – Zu Besuch an einer Schule

Flüchtlingskinder an Schulen in Baden-Württemberg

Das Schuljahr in Baden-Württemberg ist fast vorbei. Und es war für manche Schulleiter und Lehrer wahrscheinlich eines der schwierigsten und herausforderndsten überhaupt. Denn sie mussten tausende neue Schüler zusätzlich in ihre Klassen integrieren: Die Flüchtlingskinder nämlich, die im letzten Jahr nach Deutschland gekommen sind. Wie das in der Praxis funktioniert, hat sich Achim Stadelmaier angeschaut:

Share : facebooktwittergoogle plus


Flüchtlingswerkstatt – Wiegenbau von Flüchtlinge für Flüchtlinge

Es gibt viele Flüchtlingsprojekte, aber selten Projekte von Flüchtlingen für Flüchtlinge. So wie in Schwäbisch Gmünd. Dort arbeiten in einer sogenannten „Lernwerkstatt“ Flüchtlinge aus Afrika, Afghanistan oder Pakistan unter der Anleitung von Rentnern dafür, die Situation für Kinder in Flüchtlingsheimen zu verbessern – und lernen dabei noch Deutsch.


Autorin: Anna Gieche

Share : facebooktwittergoogle plus


1 2 3 4