Künstliche Intelligenz braucht ethische Richtlinien

Wenn das Auto selbst lenkt oder der Herzchirurg ein Roboter ist, das ist künstliche Intelligenz. Dass die Maschinen in nächster Zeit die Weltherrschaft übernehmen ist unwahrscheinlich – dennoch müssen wir uns Gedanken machen, wie in Zukunft mit den selbstlernenden Systemen umgegangen werden soll – vor allem aus moralischer Sicht. Genau das macht Jan Peter Grevel im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Matthias Huttner hat mit ihm gesprochen.


Mitschnitt der Sendung vom 30. Juni bei hitradio antenne 1.
Autorin: Corinna Schmid


KI, Digitalisierung & Datenschutz

„Künstliche Intelligenz“ – ein Begriff, der schon lange nicht mehr nur in Science Fiction Filmen auftaucht, sondern uns in Gestalt von Rasenmäher-Robotern, selbstfahrenden Autos, Sprachassistenten und Chatbots begegnet. Ziemlich praktisch aber auch ein bisschen gruselig, diese KI. Corinna Schmid hat sich das genauer angeschaut.


Autorin: Melanie Britz
Foto: BerndKasper, pixelio.de