„Ich hätte den Tod nicht verantworten können“

Eine Mutter mit Down Syndrom – Kind will Mut machen – Karin Fekih aus Reutlingen-Gönningen hat in der Schwangerschaft die Diagnose bekommen: Down Syndrom. Für sie war schnell klar: Ich will meinen Sohn trotzdem bekommen. Achim Stadelmaier hat mit Karin Fekih gesprochen.

Share : facebooktwittergoogle plus

„Ich bin stolz darauf, dass wir ihn haben“

Warum ich mich für mein Kind mit Down Syndrom entschieden habe – Teil 2
9 von 10 Kinder mit Down Syndrom werden abgetrieben. Karin Fekih aus Reutlingen-Gönningen hat ihren Sohn Naim bekommen – trotz aller Bedenken und Ängste, die sie natürlich auch hatte. Warum sie sich FÜR ihr Kind entschieden hat, hat sie Achim Stadelmaier erzählt.


Foto: Privat

Share : facebooktwittergoogle plus

„Ich wollte es nicht hören!“ – Eine Mutter mit Down Syndrom Kind erzählt

„Hauptsache gesund“ – das würden wahrscheinlich alle werdenden Eltern unterschreiben: „Hauptsache, unser Kind ist gesund“. Aber was, wenn nicht? Karin Fekih aus Reutlingen-Gönningen hat zwei gesunde Kinder und dann aber bei einer weiteren Schwangerschaft eine Diagnose bekommen, die ihr Leben auf den Kopf gestellt hat. Achim Stadelmaier hat sie getroffen.


Foto: Privat

Share : facebooktwittergoogle plus