Meet A Jew – Begegnung gegen Vorurteile

Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus – Probleme, mit denen wir uns in Deutschland leider beschäftigen müssen. Oft sind Vorurteile und fehlendes Wissen Grund für Ausgrenzung, Hass und Gewalt. Dagegen will das Projekt „Meet a Jew“ – also „Triff einen Juden“ – etwas tun. Achim Stadelmaier war bei so einem Treffen dabei.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Das ist das Ziel von „Meet a Jew“: Durch Begegnungen von Juden und Nicht-Juden ganz locker Wissen vermitteln, Vorurteile abbauen und so ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen.
Mehr Infos unter www.meetajew.de.


Theodor Dipper und die Pfarrhauskette – Wie Pfarrer Juden das Leben retteten

Theodor Dipper war ein Held. Der evangelische Pfarrer hat sich während der Naziherrschaft gegen das Regime gestellt und mit einer guten Idee Menschenleben gerettet. Am 20. August 1969, vor 50 Jahren, ist er gestorben. Achim Stadelmaier erinnert an einen Baden-Württemberger mit großen Überzeugungen. Er hat mit Martin Dürr, Pfarrer im Ruhestand aus St. Johann-Würtingen im Kreis Reutlingen, über Theodor Dipper gesprochen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Foto: Landeskirchliches Archiv


Fasten in den Weltreligionen – Juden und Muslime

Nicht nur für Christen spielt das Fasten eine Rolle, wie wir gerade gehört haben. Auch in anderen Religionen gibt es Fastenzeiten, in denen Gläubige auf bestimmte Dinge verzichten.
Wie Muslime und Juden in diesen Zeiten fasten, weiß Achim Stadelmaier.
Autorin: Tabea Brietzke

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Foto: EMH


Jüdisches Leben am Bodensee

Wer im späten Mittelalter die Städte im Bodenseeraum besuchte, traf auch auf viele jüdische Bewohner. Juden waren zu dieser Zeit willkommen: im Zeitraum zwischen den Jahren 1200 und 1450 erhielten sie Bürgerrechte und nahmen am täglichen Leben ihrer Stadt teil. In Konstanz zeigt noch bis Ende Oktober eine Ausstellung, wie genau das jüdische Leben am Bodensee ausgesehen hat: Von Zürich und Schaffhausen über Ravensburg und Wangen bis nach Feldkirch und St. Gallen. Karin Rothaupt hat sich die Ausstellung zeigen lassen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


www.konstanz.alm-bw.de/de/zu-gast.html


Die dunkle Seite des Reformators – Martin Luther und die Juden

500 Jahre Reformation – die Evangelische Kirche feiert das dieses Jahr ganz groß und lässt Martin Luther hochleben. Wobei: Als Held oder gar als Heiliger taugt der Reformator nicht: Luther hatte auch dunkle Seiten – zum Beispiel hat er massiv gegen Juden gehetzt!
Autor: Matthias Huttner

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Bild: Lukas Cranach d.Ä.


Fastenbrechen unter Freunden

Ein religiös-kulinarischer Dialog – Ein Es ist fast geschafft. Am Dienstag, 05. Juli, endet der Fastenmonat Ramadan. 30 Tage lang haben dann viele Muslime den ganzen Tag über von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang weder gegessen noch getrunken. Ganz schön hart. Deshalb wird während dieser Zeit jeden Abend das Fastenbrechen auch so richtig zelebriert. Achim Stadelmaier war bei einem Fastenbrechen dabei, zu dem besonders auch Nicht-Muslime eingeladen waren.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


1 2