Hilfe vom Hospiz

Jeder von uns hat manchmal Angst. Bei dem einen ist es die gute alte Spinne, die ihn in Angst und Schrecken versetzt, der andere hat Höhenangst. Bei einem Thema wird fast allen Menschen mulmig zumute: der Gedanke an den eigenen Tod. 80% aller Menschen wünschen sich, dass sie in Ruhe zuhause bei ihren Liebsten sterben können. Das Ambulante Erwachsenenhospiz der evangelischen Kirche in Stuttgart macht genau DAS möglich. Juliane Eva Eberwein berichtet.


Foto: Helene Souza www.pixelio.de


Sterbebegleitung – Ehrenamt im Hospiz

In Deutschland gibt es rund 12 Millionen Ehrenamtliche. Die einen setzen sich für Kinder und Jugendliche ein, die anderen helfen bei Umwelt- und Tierschutzorganisationen mit, wieder andere engagieren sich in der Politik oder in ihrer Kirchengemeinde. Doch nur wenige trauen sich, genau da anzupacken, wo’s richtig ernst wird: Beim Sterben! Zum Beispiel als ehrenamtliche Sterbebegleiter bei einem kirchlichen Hospizdienst. Juliane Eva Eberwein hat eine Sterbebegleiterin getroffen.

Foto: Helene Souza www.pixelio.de


1 2