Nähwerkstatt für Flüchtlinge in Sulz/Neckar

Manchmal kann es eine kleine Idee sein, die zum Erfolg führt. In Sulz am Neckar im Kreis Rottweil haben Ehrenamtliche eine Nähwerkstatt für Flüchtlinge gegründet. Seit März 2017 entstehen dort bunte Taschen, Schürzen und Tischläufer. Und die Nähwerkstatt ist zu einem richtigen Treffpunkt geworden, zum Austausch, zur Nachhilfe und sogar für einen Männer-Nähkurs. Und das kommt gut an! Eva Rudolf aus der Kirchenredaktion hat die Nähwerkstatt besucht.


Abdul und seine neue Familie – Walddorfhäslacher Familie nimmt Flüchtling auf

Zehntausende minderjährige Flüchtlinge ohne erwachsene Begleitperson leben zurzeit in Deutschland. Aber was passiert mit den Jugendlichen, wenn sie hier ankommen? Viele landen oft erstmal in überfüllten Heimen. Manche haben aber auch richtig Glück und finden in einer Familie ein neues Zuhause. Achim Stadelmaier hat Familie Volz besucht.


Autorin: Marie Neumann


STABIL – Unterstützung von Flüchtlingen mit Traumaerfahrungen

Gewalt durch Krieg, Entführung, Misshandlung und die Flucht davor – viele Flüchtlinge haben Schreckliches und Traumatisches erlebt. In Heilbronn bietet die Diakonie seit knapp einem Jahr Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge. STABIL heißt das Projekt. Katrin Kirsch ist Sozialpädagogin und begleitet dort Menschen, die unter einem Trauma leiden.


Autorin: Luisa Steinkogler


Interreligiöses Plätzchenbacken im „Hoffnungshaus“

Hoffnungshaus Plätzchenbacken

Im so genannten „Hoffnungshaus“ in Leonberg leben seit einigen Monaten muslimische Flüchtlinge und deutsche Christen unter einem Dach: Zwar haben sie eigene Wohnungen, aber sie teilen ihren Alltag. Jetzt erleben viele der Geflüchteten ihren ersten Advent, mit allem was dazu gehört. Was das für die Bewohner bedeutet, hat sich Niko Sokoliuk angesehen.


Ein Besuch im Leonberger „Hoffnungshaus“

"Hoffnungsträger" Leonberg

Flüchtlinge und Deutsche leben unter einem Dach, jede Familie hat ihre Wohnung, aber alle helfen einander bei Integration und Alltag, außerdem gibt es Angebote wie Deutschkurse für die Geflüchteten. Klingt wie eine Utopie, aber in Leonberg ist das seit einem knappen halben Jahr Realität. Dort hat die christliche Hoffnungsträger-Stiftung ihr Pilotprojekt gestartet. Wie das läuft, hat sich Niko Sokoliuk angesehen.


Fußballtage in Walddorfhäslach – Gemeinsam Kicken und sich kennenlernen

Fußball verbindet – das konnte man jetzt in den Sommerferien bei den Fußballtagen in Walddorfhäslach wieder sehen. Egal, ob aus Syrien, Pliezhausen, Neckartenzlingen oder Walddorf – beim gemeinsamen Kicken hatten die Kids viel Spaß und haben sich, quasi nebenbei, besser kennengelernt. Das Ganze war ein Projekt des CVJM, also des Christlichen Vereins Junger Menschen und des Sportvereins. Achim Stadelmaier hat mitgekickt.


1 2 3 8