Nähwerkstatt für Flüchtlinge in Sulz/Neckar

Manchmal kann es eine kleine Idee sein, die zum Erfolg führt. In Sulz am Neckar im Kreis Rottweil haben Ehrenamtliche eine Nähwerkstatt für Flüchtlinge gegründet. Seit März 2017 entstehen dort bunte Taschen, Schürzen und Tischläufer. Und die Nähwerkstatt ist zu einem richtigen Treffpunkt geworden, zum Austausch, zur Nachhilfe und sogar für einen Männer-Nähkurs. Und das kommt gut an! Eva Rudolf aus der Kirchenredaktion hat die Nähwerkstatt besucht.

Share : facebooktwittergoogle plus

Reformationsorte in Württemberg: Heilbronn – Über den Reformator Johann Lachmann

Wie nehmen Sie mit auf eine Zeitreise, und drehen die Zeit gute 500 Jahre zurück. In Württemberg herrschen Unruhen: es gibt Hexenverbrennungen, Hungersnöte und wenig später Bauernkriege. Es ist eine Zeit des Umbruchs, denn Martin Luthers Thesen verbreiteten sich im ganzen Land. Und mit Martin Luther spaltet sich die Kirche in katholisch und evangelisch. Wie aber ist der evangelische Glaube zu uns ins Ländle gekommen? Eva Rudolf hat sich in Heilbronn auf Spurensuche gemacht.


Share : facebooktwittergoogle plus

Der Sozial-o-mat im Test

Noch drei Wochen bis zur Bundestagswahl. Aber wissen Sie schon, bei wem Sie ihr Kreuzchen setzen? Seit Mitte der Woche gibt der Wahl-O-Mat wieder Hilfestellung bei der Wahlentscheidung. Ähnliches hat die Diakonie jetzt auch ins Netz gestellt: den Sozial-O-Mat. Und wir haben uns in der Redaktion gefragt, was soll das denn sein? Eva Rudolf aus der Kirchenredaktion hat ihn getestet.


Hier ein Mitschnitt aus unserer HITRADIO Antenne1 Sendung vom 03.09.

Share : facebooktwittergoogle plus

Neue Landesbauernpfarrerin in Württemberg: Gabriele Walcher-Quast

Am 1.9. wird in den christlichen Kirchen deutschlandweit der „Tag der Schöpfung“ gefeiert. Und bei Schöpfung kommt einem gleich die Landwirtschaft in den Kopf. Aber wussten Sie, dass es in Württemberg auch eine eigene Landesbauernpfarrerin gibt? Gabriele Walcher-Quast beginnt in diesen Tagen ihre Arbeit an der Heimvolkshochschule Hohenbuch. Im Umzugsstres hat Eva Rudolf sie ans Telefon bekommen.

Share : facebooktwittergoogle plus

Das krasse Leben des Andy Remel – Vom Drogen-Junkie zum bekennenden Christ und Rapper

Jung, erfolgreich und selbstbewusst: Das beschreibt Andy Remel aus Fellbach ziemlich gut. Unter dem Künstlernamen GNADE macht er Rap-Musik, er hat einen guten Job im Marketingbereich und einen festen Glauben an Gott. Das war nicht immer so. Sein Leben ist ein Auf und Ab: Er hatte große Krisen, nahm Drogen, verlor Frau und Kind bei einem tragischen Unfall. Durch seinen christlichen Glauben schafft er es aber die Schicksalsschläge wegzustecken. Eva Rudolf hat er von seinem krassen Leben erzählt.

Share : facebooktwittergoogle plus

Evangelischer Kirchentag in Berlin – Von Obama bis Giesinger

Barack Obama, Angela Merkel, Eckhardt von Hirschhausen, der ehemalige Fußballer Cacau, Max Giesinger und, und, und… beim 36. Evangelischen Kirchentag in Berlin war ein großes Star-Aufgebot. Wer noch da war und über welche Themen gesprochen wurde, hört ihr hier.


(Bild: DEKT/Erbe)

Share : facebooktwittergoogle plus

1 2 3 4 11