Hoffnungshaus in Stuttgart

In Stuttgart gehen rund viertausend Frauen und Männer anschaffen. Viele von ihnen sind jung, kommen aus Osteuropa, sprechen kein Deutsch und leben in Zwangsverhältnissen. Genau für die will das Hoffnungshaus jetzt Anlaufstelle sein. Hier bekommen die Prostituierten Beratung oder können einfach mal ausspannen. Initiiert wird das Projekt vom evangelischen Gemeinschaftsverband „Die Apis“. Die Kirche mittendrin in der Sündenmeile Stuttgarts. Wie das zusammenpasst? Eva Rudolf hat nachgefragt.


Foto: Moritz Schall

Share : facebooktwittergoogle plus

Eine Chance für junge Erwachsene – Das Haus der Lebenschance

Jugendlichen eine Chance geben: das hat sich das „Haus der Lebenschance“ in Stuttgart auf die Fahnen geschrieben. Das Projekt richtet sich an junge Leute deren Leben nicht gradlinig verlaufen ist. Die zum Beispiel die Schule abgebrochen haben. Im Haus der Lebenschance können sie ihren Hauptschulabschluss nachholen. Hinter der Initiative stecken die Evangelische Gesellschaft Stuttgart und die Johanniter. Seit sechs Jahren gibt’s das Projekt, seitdem haben 40 Schüler ihren Hauptschulabschluss gepackt. Eva Rudolf hat mit einer Schülerin gesprochen…


Foto: Anja Brunsmann, medienREHvier

Share : facebooktwittergoogle plus

Rolf Hasenmaier: Kein Posaunentag ohne ihn!

Foto: Martin Weinbrenner

Wenn am Sonntag über achttausend Menschen zusammen beim Ulmer Landesposaunentag stehen und bei der Abschlussfeier gemeinsam spielen, darf einer nicht fehlen: Rolf Hasenmaier aus Heimsheim im Enzkreis. Er spielt Tenor-Horn und ist ein „alter Hase“ in Sachen Landesposaunentag. Seit vielen, vielen Jahren fährt der 68-Jährige regelmäßig mit dem evangelischen Posaunenchor nach Ulm.
Autorin: Eva Rudolf


Foto: Martin Weinbrenner

Share : facebooktwittergoogle plus

Vorbereitungen auf Ulmer Landesposaunentag

Foto: F. Maier

Großer Tag am Sonntag für Tausende Bläser aus ganz Württemberg in Ulm: dort steht alles im Zeichen des Landesposaunentags. Großes Highlight am Nachmittag das Abschlussblasen auf dem Münsterplatz. An die 8.000 Bläser werden erwartet. Die spielen dann gemeinsam auf dem Ulmer Münsterplatz – Gänsehaut garantiert! Mittendrin sind auch 18 Bläserinnen und Bläser vom evangelischen Posaunenchor aus Heimsheim im Enzkreis. Eva Rudolf hat den Posaunenchor bei den Vorbereitungen besucht…


Foto: F. Maier

Share : facebooktwittergoogle plus

Andruck der Lutherbibel2017

Großer Tag für die evangelischen Christen im Land: Am Donnerstag, 16.Juni ist der Andruck für die neue Lutherbibel im schwäbischen bayerischen Nördlingen gestartet. Im Oktober, rechtzeitig zum Reformationsjubiläum, ist dann die Neuausgabe der Bibel druckfrisch in den Buchläden zu kaufen. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Heinrich Bedford Strohm drückte persönlich auf den Startknopf. Eva Rudolf war dabei.

Share : facebooktwittergoogle plus


1 8 9 10 11