„Jesus zu spielen ist eine große Ehre“

Pfarrer Milone spielt Jesus – am Karfreitag beim Passionsspiel der italienischen katholischen Gemeinde in Esslingen. Wie es sich anfühlt, Jesus zu sein? Matthias Huttner hat nachgefragt.

Das Passionsspiel der italienischen Kirchengemeinde Esslingen findet am Karfreitag (30.3.2018) ab 19 Uhr in der St. Elisabethkirche statt.
Info: www.mci-esslingen.com/it/chi-siamo


Gerlinde Kretschmann in der Vesperkirche Esslingen

Gerlinde Kretschmann, die First Lady Baden-Württembergs, hat in der Vesperkirche Esslingen mit angepackt. In den Vesperkirchen bekommen bedürftige Menschen ein günstiges Mittagessen, Kaffee und Kuchen.


Autor: Timo Thena
Foto: EMH, Timo Thena


Städte der Reformation in Württemberg: Esslingen

500 Jahre Reformation feiern wir dieses Jahr. Und deshalb sind wir auf den Spuren der Reformation unterwegs – hier im Ländle. Achim Stadelmaier war in Esslingen. Dort ist ein Name in Sachen Reformation besonders wichtig: Ambrosius Blarer. Aber kennen die Esslinger den Mann überhaupt?


Autor: Timo Thena


Neue Thora-Rolle für Esslinger Juden – Was ist eigentlich die „Thora“?

Was ist eigentlich die „Thora“?

Großer Tag für die Esslinger Juden – der vergangene Dienstag, 7. Juni: Da hat die jüdische Gemeinde in Esslingen eine neue Thora-Rolle bekommen. Die Thora ist sozusagen ein Teil der jüdischen Bibel und gehört zur Grundausstattung jeder Synagoge. Mit einem Umzug durch die Innenstadt wurde am Dienstag die neue Thora-Rolle ins jüdische Gemeindezentrum gebracht. Matthias Huttner hat mit dem Esslinger Rabbiner Jehuda Puschkin über das Ereignis gesprochen.


Foto: IRGW, Meier


Das Berberdorf in Esslingen – Unterkunft für Wohnungslose

Draußen ist es ziemlich kalt und auch wenn man sich warm einpackt: meistens ist man froh, wenn man daheim wieder ins Warme kommt. Obdachlosen fehlt diese Option allerdings. Für sie gibt es daher verschiedene Anlaufstellen, wie das Esslinger „Berberdorf“. „Berber“ ist eigentlich ein anderes Wort für Obdachlose. Und hier im Dorf der Evangelischen Gesellschaft können sie sich in kleinen Holzhütten wieder daran gewöhnen, ein festes Zuhause zu haben.

Autorin: Anna Gieche



1 2