Trotz des Krieges geblieben – Pfarrer Haroutune Selimian aus Aleppo

Er lebt in einer Stadt, die in den letzten Jahren zum Sinnbild für Krieg und Zerstörung geworden ist. Und trotzdem ist er geblieben. Haroutune Selimian ist armenisch evangelischer Pfarrer in Aleppo in Syrien. Trotz des Bürgerkrieges hat er seine Heimat nicht verlassen. Warum – das hat er Achim Stadelmaier erzählt.
Unterstützt wird die christliche Gemeinde von Pfarrer Haroutune Selimian aus Aleppo unter anderem vom Gustav Adolf Werk in Württemberg – einem Hilfswerk der evangelischen Kirche.


Landesbischof Frank O. July auf Türkeibesuch

Ein paar Tage Türkei – das klingt im kalten deutschen Winter nach einer guten Idee. Frank Otfried July, der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, war vom 9. bis 14. Februar dort. Allerdings nicht in den Touristengegenden, sondern im Südosten des Landes, kurz vor der syrischen Grenze, dort, wo viele Kurden leben.


Autor: Achim Stadelmaier
Foto: Klaus Rieth/ EMH


Wie Christen hierzulande verfolgt werden – Interview mit Markus Rode von Open Doors

Foto: Helga Brunsmann, medienrehvier.de

Viele Millionen Christen werden weltweit wegen ihres Glaubens verfolgt. Zum Beispiel in Nordkorea oder im Irak. Am heutigen Sonntag wird in vielen Kirchengemeinden besonders an sie gedacht und für sie gebetet. Aber – man glaubt es nicht – auch hier in Deutschland werden Christen verfolgt – in Flüchtlingsunterkünften nämlich. Das christliche Hilfswerk Open Doors hat über 700 Flüchtlinge befragt, die von religiös motivierten Übergriffen berichten.


Foto: Helga Brunsmann, MedienREHvier


Fastenbrechen unter Freunden

Ein religiös-kulinarischer Dialog – Ein Es ist fast geschafft. Am Dienstag, 05. Juli, endet der Fastenmonat Ramadan. 30 Tage lang haben dann viele Muslime den ganzen Tag über von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang weder gegessen noch getrunken. Ganz schön hart. Deshalb wird während dieser Zeit jeden Abend das Fastenbrechen auch so richtig zelebriert. Achim Stadelmaier war bei einem Fastenbrechen dabei, zu dem besonders auch Nicht-Muslime eingeladen waren.



„Ein unerträglicher Skandal“

Rund 200 Millionen Christen weltweit sind von Verfolgung betroffen. Das Christentum ist damit die am stärksten verfolgte Religion – sagt Manfred Müller vom Verein „Hilfsaktion Märtyrerkirche“ aus Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee. Mitschnitt der Sendung bei antenne1.

www.verfolgte-christen.org
www.christenverfolgung.de
http://www.ead.de/gebet/gebetstag-fuer-verfolgte-christen/editorial.html


1 2