Christenverfolgung weltweit

Alle können frei entscheiden, woran sie glauben. Und jede und jeder darf seinen Glauben auch frei und öffentlich ausüben. Das ist Religionsfreiheit und die wird in unserem Land besonders geschützt – durch Artikel 4 im Grundgesetz. Leider ist das in vielen anderen Ländern nicht so. Dort ist es NICHT egal, ob man Christ, Hindu oder Moslem ist.
Wir sprechen zum „Tag der Religionen“ (17. Januar 2021) mit Markus Rode von der Organisation Open Doors, die jedes Jahr die traurige Rangliste der Länder veröffentlicht, in denen Christen am meisten verfolgt werden.
Mitschnitt aus der Sendung am 17. Januar bei Hitradio antenne 1.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Autor: Achim Stadelmaier
Foto: Open Doors
Infos: www.opendoors.de


Zur US-Wahl – „Das Land braucht Versöhnung“

Am 3. November entscheidet sich, wer der nächste US-Präsident wird: Amtsinhaber Donald Trump für weitere vier Jahre oder sein Herausforderer Joe Biden.
Wie ist die Stimmung in den USA so kurz vor der Wahl? Wir haben mit Miriam Groß drüber gesprochen. Die 44-Jährige ist seit sechs Jahren evangelische Pfarrerin in New York und leitet dort eine deutschsprachige Gemeinde (Auslandsgemeinde der EKD).
Autor: Achim Stadelmaier

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Mitschnitt der Sendung am 1. November bei Hitradio antenne 1.


Gemeinsame Sprache

Alle Christen haben eine gemeinsame Sprache? Irgendwie schon – findet Claudia Müller.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Trotz des Krieges geblieben – Pfarrer Haroutune Selimian aus Aleppo

Er lebt in einer Stadt, die in den letzten Jahren zum Sinnbild für Krieg und Zerstörung geworden ist. Und trotzdem ist er geblieben. Haroutune Selimian ist armenisch evangelischer Pfarrer in Aleppo in Syrien. Trotz des Bürgerkrieges hat er seine Heimat nicht verlassen. Warum – das hat er Achim Stadelmaier erzählt.
Unterstützt wird die christliche Gemeinde von Pfarrer Haroutune Selimian aus Aleppo unter anderem vom Gustav Adolf Werk in Württemberg – einem Hilfswerk der evangelischen Kirche.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Landesbischof Frank O. July auf Türkeibesuch

Ein paar Tage Türkei – das klingt im kalten deutschen Winter nach einer guten Idee. Frank Otfried July, der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, war vom 9. bis 14. Februar dort. Allerdings nicht in den Touristengegenden, sondern im Südosten des Landes, kurz vor der syrischen Grenze, dort, wo viele Kurden leben.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Autor: Achim Stadelmaier
Foto: Klaus Rieth/ EMH


Wie Christen hierzulande verfolgt werden – Interview mit Markus Rode von Open Doors

Foto: Helga Brunsmann, medienrehvier.de

Viele Millionen Christen werden weltweit wegen ihres Glaubens verfolgt. Zum Beispiel in Nordkorea oder im Irak. Am heutigen Sonntag wird in vielen Kirchengemeinden besonders an sie gedacht und für sie gebetet. Aber – man glaubt es nicht – auch hier in Deutschland werden Christen verfolgt – in Flüchtlingsunterkünften nämlich. Das christliche Hilfswerk Open Doors hat über 700 Flüchtlinge befragt, die von religiös motivierten Übergriffen berichten.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Foto: Helga Brunsmann, MedienREHvier


1 2 3