Gebetstag für verfolgte Christen – Eine Betroffene erzählt

Christ, Christin zu sein ist in vielen Ländern auf der Welt momentan nicht einfach: Geschätzt 200 Millionen Christen sollen aktuell unter Verfolgung leiden (Quelle: „Open Doors“) – weil sie sich zu Jesus Christus bekennen. Am 11. November, dem Gebetstag für verfolgte Christen, wird in vielen Gottesdiensten besonders an die Menschen gedacht, die wegen ihres Glaubens benachteiligt, bedroht oder sogar getötet werden.
Margrit Bonja aus Syrien ist vor 6 Jahren vor dem IS geflohen – nach Deutschland. Einzelheiten von Matthias Huttner.
Autorin und Foto: Luisa Steinkogler


www.opendoors.de


Germany’s Next Topmodel Toni und ihr christlicher Glaube

Ohne Gott geht gar nix – das sagt Germany’s Next Topmodel Gewinnerin Toni aus Stuttgart. Sie hat uns vor kurzem besucht. Mehr über Heidi Klums neues Topmodel und, was die Schwäbin mit nigerianischen Wurzeln über das Christsein in der Modebranche sagt, hört ihr hier.
Autoren: Corinna Schmid, Christian Besau


Foto: EMH


Das krasse Leben des Andy Remel – Vom Drogen-Junkie zum bekennenden Christ und Rapper

Jung, erfolgreich und selbstbewusst: Das beschreibt Andy Remel aus Fellbach ziemlich gut. Unter dem Künstlernamen GNADE macht er Rap-Musik, er hat einen guten Job im Marketingbereich und einen festen Glauben an Gott. Das war nicht immer so. Sein Leben ist ein Auf und Ab: Er hatte große Krisen, nahm Drogen, verlor Frau und Kind bei einem tragischen Unfall. Durch seinen christlichen Glauben schafft er es aber die Schicksalsschläge wegzustecken. Eva Rudolf hat er von seinem krassen Leben erzählt.



Konfirmation

Konfirmanden erzählen

Konfirmation heißt, Teenies bekennen sich in festlichen Gottesdiensten zum christlichen Glauben. Sie zählen ab dann für die Kirchengemeinde als Erwachsene und können zum Beispiel am Abendmahl teilnehmen oder Taufpaten werden. Rund ein Jahr lang werden sie von ihren Pfarrerinnen und Pfarrern darauf vorbereitet. Was sie da lernen, warum sie sich auf die Konfirmation freuen und wie die dann abläuft – das haben uns ein paar Konfirmanden aus Fellbach erzählt.


Autorin: Anna Gieche


Flüchtlinge & Weihnachten – Teil 1

Mit der Familie an Weihnachten in die Kirche gehen oder anderen Menschen „frohe Feiertage“ wünschen – einfach so, ohne Angst: Was bei uns selbstverständlich ist, war für Familie Abaee aus dem Iran bisher unmöglich. Wir waren zu Besuch bei Flüchtlingen, die in Baden-Württemberg auf einen Neuanfang hoffen.


Autorin: Anna Gieche


1 2