Händewaschen in der Bibel

Wenn wir eines in den letzten Monaten gelernt haben, dann ist es Hände waschen. 20 bis 30 Sekunden, mit Seife und am besten mit warmem Wasser. Dann kriegt man ein Lob von Mutti oder vom Bundesgesundheitsminister. Und ein Mann ist sogar berühmt geworden dafür, dass er seine Hände gewaschen hat – und das lange vor Corona. Mehr von Achim Stadelmaier.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Bild: Anja Brunsmann, medienREHvier


Die 10 Gebote – Sind sie noch zeitgemäß?

Du sollst nicht ehebrechen, du sollst den Feiertag heiligen, du sollst nicht lügen. Das sind nur drei der berühmten 10 Gebote aus der Bibel. Ursprünglich als göttliche Verhaltensregeln für uns Menschen gedacht, aber gefühlt finden sie heute immer weniger Beachtung: Viele Ehen werden geschieden, an Feiertagen wird gearbeitet und Fake-News gibt´s auch reichlich… Sind die 10 Gebote dann überhaupt noch zeitgemäß? Wir haben mal gefragt:

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Autor: Moritz Schuster


Heile Welt

„Heile Welt gibt’s nicht“, könnte man die aktuelle Nachrichtenlage zusammenfassen. Claudia Müller von der evangelischen Kirche meint: Träumen dürfen wir davon trotzdem. Andacht vom 12. Januar bei Radio Ton.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


„Es fällt wie Schuppen von den Augen“

Der „Wolf im Schafspelz“, die „Hiobsbotschaft“ oder „auf Herz und Nieren prüfen“ – alles Redewendungen und Begriffe, die eines gemeinsam haben: Sie stammen aus der Bibel. Und da gibt’s noch einige mehr. Achim Stadelmaier stellt die bekanntesten biblischen Redewendungen vor.
Heute fällt es uns „Wie Schuppen von den Augen“.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Foto: Anja Brunsmann, medienREHvier


Vergebung aus christlicher Sicht

Zum „Tag der Vergebung“ am 7. Juli.
Mitschnitt der Sendung vom 7. Juli bei Hitradio antenne 1.
Autor: Matthias Huttner

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Bild: Pixabay


Der Bibelraucher – die Geschichte eines Schwerverbrechers

Wilhelm Buntz hat fast 150 Straftaten auf dem Kerbholz, zwei Menschen auf dem Gewissen, dazu Bankraub, Autodiebstahl, Körperverletzung, Menschenhandel – ein eiskalter Verbrecher. Jahrelang sitzt er dafür im Gefängnis und greift dort zur Bibel: Er liest jede Seite und verwendet sie dann als Zigarettenpapier: Wilhelm Buntz raucht sich im Knast durch die Bibel – das verändert sein Leben. Die packende Geschichte von „Bibelraucher“ Wilhelm Buntz hört ihr hier.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Danke an den SCM Hänssler Verlag und Klaudija Badalin vom ERB.


1 2 3 8