Bundestagswahl – tausende behinderte Menschen dürfen zum ersten Mal wählen

Jeder mit deutschem Pass, der über 18 ist, darf heute wählen. Die Wahl ist allgemein, steht im Grundgesetz. Das heißt: Jeder darf wählen – unabhängig von Geschlecht, Konfession, Einkommen, Beruf oder politischer Überzeugung. Aber lange Zeit waren zehntausende volljährige Menschen in Deutschland vom Wählen ausgeschlossen – weil sie eine Behinderung haben. Jetzt dürfen sie zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl ihre Stimme abgeben.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Autor: Achim Stadelmaier
Foto: Wilhelmine Wulff, pixelio


Corona-Situation in einer Behinderten-Wohngruppe

Zuhause bleiben“ – das ist für viele von uns ja gerade das Motto. Und das gilt natürlich auch für die, die in Wohngruppen leben, wie zum Beispiel Menschen mit Behinderung.
Für die Mitarbeitenden in den Wohngruppen heißt das aber gerade: Einsatz und Betreuung rund um die Uhr.
Wie das funktioniert? Juliane Eberwein hat bei der Paulinenpflege in Winnenden nachgefragt.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

www.paulinenpflege.de/