Wie erleben Sie Kirche? Und wie muss sie sich verändern?

Nächste Woche ist eine gute Woche – zwei Feiertage liegen vor uns. Allerheiligen am Mittwoch und am Dienstag haben die meisten von uns auch schon frei. Der Reformationstag am 31. Oktober ist dieses Jahr ein bundesweiter Feiertag. Die Evangelische Kirche feiert da sozusagen Geburtstag – ihren 500. Aber eigentlich haben die Kirchen nicht wirklich Grund zu feiern. Die Mitglieder laufen davon und nur noch die Wenigsten lassen sich regelmäßig in einem Gottesdienst blicken. Und schon das Wort „Kirche“ wirkt auf viele abschreckend. Wir haben uns mal umgehört: Was fällt Ihnen spontan dazu ein:


Autor: Achim Stadelmaier
Bild: medienREHvier, Helga Brunsmann

Share : facebooktwittergoogle plus

Wie im Mittelalter – Zu Besuch auf dem Campus Galli

Das Mittelalter lebt – und zwar mitten in Baden-Württemberg. In Meßkirch in Oberschwaben kann man sich 1200 Jahre zurückversetzen lassen – ins frühe Mittelalter. In der Nähe von Meßkirch entsteht aus dem Nichts eine mittelalterliche Klosterstadt – und das nur mit mittelalterlichen Methoden. „Campus Galli“ nennt sich das Projekt. Achim Stadelmaier hat sich das mal angeschaut.

Share : facebooktwittergoogle plus

Städte der Reformation in Württemberg: Konstanz

Ein Mann wird verbrannt, weil er den falschen Glauben hat. Das ist heute – zumindest in Deutschland – nicht mehr vorstellbar, aber vor rund 600 Jahren ist genau das in Konstanz passiert. Dort haben wir uns auf Spurensuche in Sachen Reformation begeben – denn dieses Jahr ist ja großes Reformationsjubiläum.
Kirchenreporter Achim Stadelmaier war für uns am Bodensee.

Share : facebooktwittergoogle plus

1 2 3 23