Seine Gemeinde hat über 11 Millionen Mitglieder – Der Flughafenpfarrer Matthias Hiller

Ferien in Baden-Württemberg – für viele ist Urlaub angesagt. Das merkt man natürlich auch am Stuttgarter Flughafen. Bis zu 50.000 Leute fliegen da in den Ferien pro Tag in alle Welt. Für die Angestellten dort eine Herausforderung. Auch Matthias Hiller hat jetzt mehr zu tun. Er ist kein Sicherheitsbeamter, Fluglotse oder Airline-Mitarbeiter, sondern in himmlischem Auftrag am Flughafen unterwegs – er ist Flughafenpfarrer. Achim Stadelmaier hat ihn besucht.


„Platz für Asyl in Europa“ – Über 1000 bunte Stühle auf dem Stuttgarter Marktplatz

Eine schöne Aktion gab es in Stuttgart diese Woche. Da standen plötzlich über 1000 bunte Stühle auf dem Marktplatz. Das Ganze war kein Werbegag irgendeines Möbelhauses, sondern eine Aktion von Diakonie und Caritas in Baden-Württemberg für Asyl und Menschenrechte.
Autor: Achim Stadelmaier


Einmaliges Konzept in Baden-Württemberg: Die „Familienherberge Lebensweg“ / Teil 2

Die „Familienherberge Lebensweg“ ist ein einmaliges Angebot in Baden-Württemberg, in Illingen-Schützingen in der Nähe von Vaihingen/Enz. Eltern können dort eine Zeit lang mit ihren behinderten und kranken Kindern wohnen und sich eine Auszeit vom Alltag nehmen. Achim Stadelmaier hat die Familienherberge besucht.


Infos: www.familienherberge-lebensweg.de


Einmaliges Konzept in Baden-Württemberg: Die „Familienherberge Lebensweg“ / Teil 1

Nicola aus Ludwigsburg ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern – einer neunjährige Tochter und eines fünfjährigen, der mehrfach schwerbehindert ist. Der Alltag ist da nicht immer leicht. Achim Stadelmaier hat mit der 34-Jährigen gesprochen……..
Mehr über das Angebot der „Familienherberge Lebensweg“ ist im 2. Teil zu erfahren. Wir waren in Schützingen bei Vahingen / Enz und haben Nicola mit ihren beiden Kindern wieder getroffen.


Mehr Infos: www.familienherberge-lebensweg.de


Doris Paul begleitet Menschen, die sich töten wollten

Rund 10.000 Menschen töten sich jedes Jahr in Deutschland selbst. Und noch viele mehr versuchen es. Um das Thema Suizid ging es die letzten Tage bei der kirchlichen „Woche für das Leben“. Doris Paul betreut Menschen, die einen Suizidversuch überlebt haben. Sie ist seit 19 Jahren ehrenamtliche Mitarbeiterin im Arbeitskreis Leben in Heilbronn, einer kirchlichen Beratungsstelle. Achim Stadelmaier hat sie getroffen.


Infos: www.ak-leben.de


Wenn sich Menschen töten – Birgit Bronner begleitet Angehörige (2)

Interview Teil 2: Wie kann der Glaube helfen?
Rund 10000 Menschen töten sich jedes Jahr in Deutschland – und hinterlassen Angehörige und Freunde, die damit irgendwie weiterleben müssen. Birgit Bronner begleitet Menschen, die jemanden durch Suizid verloren haben. Sie ist Leiterin einer kirchlichen Beratungsstelle / vom „Arbeitskreis Leben“ in Heilbronn. Achim Stadelmaier hat mir ihr gesprochen.


Mitschnitt der Sendung vom 5. Mai bei Neckaralb Live.


1 2 3 31