Karwoche ohne Abendmahl

Mit dem Palmsonntag beginnt die sogenannte „Karwoche“. So nennt man in der Kirche die Woche vor Ostern. Normalerweise wird in dieser Woche überall in den Kirchengemeinden das Abendmahl zusammen gefeiert – eine jahrtausendealte Tradition. Das geht so in diesem Jahr natürlich nicht. Was das Abendmahl ist und wie sich die Gemeinden jetzt behelfen, darüber hat Juliane Eberwein mit Pfarrer Matthias Hanßmann gesprochen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Auch die Kirchen müssen also gerade flexibel sein und sich kreative Lösungen ausdenken… auch jetzt in der vor uns liegenden Karwoche: Was in dieser Woche, zwischen Palmsonntag und Ostern, genau passiert ist, steht in der Bibel – und das könnt ihr euch kompakt zusammengefasst online näher anschauen: auf www.die-passion.de


Gute Alternative in Corona-Zeiten: Das TV-Abendmahl

Corona legt das öffentliche Leben lahm. Auch Gottesdienste sind zurzeit natürlich verboten. Gerade jetzt vor und an Ostern ein herber Einschnitt für viele Gläubige – mal ganz abgesehen davon, dass ja auch Hochzeiten, Taufen, Konfirmationen abgesagt werden und Beerdigungen nur noch unter strengen Auflagen möglich sind. Kein Gottesdienst heißt auch kein Abendmahl mehr – vor allem an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern spielt das ja eigentlich eine zentrale Rolle.
Für Pfarrer Heiko Bräuning aus Wilhelmsdorf im Landkreis Ravensburg und seine Gemeinde ist das nicht weiter schlimm. Denn mit ihm kann man das Abendmahl ganz bequem vom heimischen Sofa aus feiern.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Autor: Achim Stadelmaier
www.stunde-des-hoechsten.de/
Mitschnitt aus der Sendung am 29. März bei Neckar Alb Live


Konfirmation

Konfirmanden erzählen

Konfirmation heißt, Teenies bekennen sich in festlichen Gottesdiensten zum christlichen Glauben. Sie zählen ab dann für die Kirchengemeinde als Erwachsene und können zum Beispiel am Abendmahl teilnehmen oder Taufpaten werden. Rund ein Jahr lang werden sie von ihren Pfarrerinnen und Pfarrern darauf vorbereitet. Was sie da lernen, warum sie sich auf die Konfirmation freuen und wie die dann abläuft – das haben uns ein paar Konfirmanden aus Fellbach erzählt.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Autorin: Anna Gieche