„Da ist Freiheit“ – DAS FESTIVAL Rückblick aufs große Reformationsfestival in Stuttgart

Viel los war am vergangenen Wochenende (23./24.9.) – nicht nur wegen der Bundestagswahl oder dem Cannstatter Volksfest: In Stuttgart war DAS FESTIVAL „Da ist Freiheit“. Ein großes, zweitägiges Festival, mit dem die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation gefeiert hat. Rund 20.000 Besucher haben auf dem Stuttgarter Schlossplatz mitgefeiert, gesungen, gebetet, getanzt….
Nadja Schienke war mittendrin.


www.das-festival-live.de


Von Udo Lindenberg bis Silbermond

Was haben Udo Lindenberg, Max Giesinger, Christina Stürmer, die Sportfreunde Stiller und die Jungs von BAP gemeinsam? Alle machen Musik und alle singen sie „Von der Freiheit“. So heißt eine brandneue Doppel-CD, Freitag erschienen – drauf sind fast 30 Songs von deutschen Künstlern und Bands, die sich alle mit dem Thema „Freiheit“ beschäftigen. Matthias Huttner verrät, was hinter dem CD-Projekt steckt.


DAS FESTIVAL „Da ist Freiheit“

Auf dem Schlossplatz in Stuttgart gibt’s dieses Wochenende (23.-24. September) eine riesige Party. Dort steigt nämlich DAS FESTIVAL „Da ist Freiheit“. Mit diesem Festival feiert die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation. Gestern hat’s angefangen – da war schon einiges los und heute geht es weiter. Meine Kollegin Juliane hat sich schlau gemacht, was und wen es dort heute alles zu erleben gibt.


Geburtstags-Festival für die Evangelische Kirche

Am Wochenende vom 23. – 24. September steppt der Bär in der Stuttgarter City. Samstag und Sonntag steigt DAS FESTIVAL „Da ist Freiheit“ auf dem Schlossplatz. Matthias Huttner hat Anna Feuersänger vom Orga-Team getroffen.


Reformationsorte in Württemberg: Heilbronn – Über den Reformator Johann Lachmann

Wie nehmen Sie mit auf eine Zeitreise, und drehen die Zeit gute 500 Jahre zurück. In Württemberg herrschen Unruhen: es gibt Hexenverbrennungen, Hungersnöte und wenig später Bauernkriege. Es ist eine Zeit des Umbruchs, denn Martin Luthers Thesen verbreiteten sich im ganzen Land. Und mit Martin Luther spaltet sich die Kirche in katholisch und evangelisch. Wie aber ist der evangelische Glaube zu uns ins Ländle gekommen? Eva Rudolf hat sich in Heilbronn auf Spurensuche gemacht.



Städte der Reformation in Württemberg: Konstanz

Ein Mann wird verbrannt, weil er den falschen Glauben hat. Das ist heute – zumindest in Deutschland – nicht mehr vorstellbar, aber vor rund 600 Jahren ist genau das in Konstanz passiert. Dort haben wir uns auf Spurensuche in Sachen Reformation begeben – denn dieses Jahr ist ja großes Reformationsjubiläum.
Kirchenreporter Achim Stadelmaier war für uns am Bodensee.


1 2 3 4 5 9