Winnenden – 5 Jahre nach dem Amoklauf

Vor fünf Jahren, am 11.März 2009, hielt ganz Deutschland den Atem an. Das beschauliche Städtchen Winnenden war Schauplatz einer bis dahin nicht gekannten Gewalttat. Der 17-jährige Schüler Tim K. erschoss an diesem Tag 15 Menschen und sich selbst. Seither ist in Winnenden nichts mehr wie vorher. Die Bürger der Stadt leben mit einem Trauma und suchen Wege in die Zukunft. So wie Hardy Schober, der damals seine 15-jährige Tochter Jana verloren hat.

Autorin: Evelyn Kunze

Foto: dpa

Share : facebooktwittergoogle plus

Männerwerkstatt Rommelsbach

Im Alter freuen sich die meisten darauf, ihren Lebensabend zu genießen. Aber viele von ihnen wollen trotzdem nicht alleine zuhause rumsitzen. Sie wollen auch weiterhin gebraucht werden. So wie Andreas Frey. Der 74-jährige hat deshalb die Männerwerkstatt Rommelsbach gehört zu Reutlingen gegründet. Dort bastelt und repariert er mit anderen Rentnern zusammen für den guten Zweck. Juli Rutsch hat mitgebastelt.

Share : facebooktwittergoogle plus



Der mobile Hühnerstall

Hühner als Arbeitstherapie für psychisch kranke Menschen! Das macht Sinn – und kommt vor allem an: die Eier der Riesenhof-Gärtnerei – eine Einrichtung der evangelischen „BruderhausDiakonie“ – ganz in der Nähe von Ravensburg, finden reißenden Absatz! Und noch viel besser: die vier Menschen, die sich um die fröhliche Hühnerschar kümmern, haben viel Spaß an ihrer Arbeit.

Autorin: Karin Rothaupt

Share : facebooktwittergoogle plus

1 62 63 64 65