„Sommer! Orgel 2018“ in Bad Cannstatt

Jeder von uns hat es im Sommer schon einmal getan: Ein schattiges Plätzchen in einer kühlen Kirche gesucht. Wenn sich dann zur angenehmen Atmosphäre noch ein internationales Orgelkonzert mit hochkarätigen Künstlern gesellt, dann ist man vielleicht wie Dagmar Hempel in der Konzertreihe „Sommer! Orgel“ in der Stadtkirche Stuttgart-Bad Cannstatt gelandet.


Link/Infos: www.musik-am-13.de


Notfallseelsorge – Pfarrer Timo Stahl steht Menschen in der Not zur Seite

Ferienzeit ist Reisezeit – und wenn viele Menschen unterwegs sind, passieren leider auch immer wieder schlimme Unfälle. Oft sind dann nicht nur Rettungskräfte gefragt, sondern auch Notfallseelsorger! Sie unterstützen Betroffene in solchen Ausnahmesituationen. Auch viele Pfarrerinnen und Pfarrer machen diesen Job. Zum Beispiel der Pfarrer und Notfallseelsorger Timo Stahl aus Dornstetten bei Freudenstadt.


Autorin: Tabea Brietzke
Foto: EMH, T. Brietzke


Telefonseelsorge Stuttgart – Eine Bilanz

Wo hingehen, wenn man einfach nicht mehr weiter weiß? Immer mehr Menschen in Deutschland haben keine Anlaufstelle für ihre Probleme – also greifen sie zum Telefon. Rund 44000 Gespräche haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter der kirchlichen Telefonseelsorge in Stuttgart letztes Jahr geführt. Das ist eine ganze Menge. Wir haben mit den Leitern gesprochen – unter anderem mit Bernd Müller – darüber, was für Menschen da so anrufen.
Autorin: Corinna Schmid


Foto: Pixabay     Mehr infos unter Telefonseelsorge


Treffen sich ein Priester, ein Rabbi & ein Imam… Kinotipp „Ein Lied in Gottes Ohr“

Treffen sich ein Priester, ein Rabbi und ein Imam… heraus kommt: eine ganz spezielle Boygroup – und der neue Film „Ein Lied in Gottes Ohr“. Seit Donnerstag (26.07.) im Kino. Eine französische Sommerkomödie über Musik und Glaube, garniert mit vielen religiösen Wespennestern, in die der Film so richtig reinsticht. Matthias Huttner hat sich „Ein Lied in Gottes Ohr“ angehört bzw. angeschaut.


http://ein-lied-in-gottes-ohr.de


Zum „Tag der Seenotretter“

Am 29. Juli ist der „Tag der Seenotretter“. Also auch SEIN Tag: Tankred Stöbe, 49 Jahre alt. Er ist Arzt und für die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ immer wieder weltweit im Einsatz – auch auf dem Mittelmeer auf einem der Rettungsschiffe der Organisation war er schon mit dabei.
Achim Stadelmaier hat mit ihm gesprochen.


Mehr unter Ärzte ohne Grenzen
Foto: Barbara Sigge


Kornhaus Korntal – Junge Flüchtlinge machen Nudeln

Um junge Migranten zu integrieren gibt es in Korntal bei Stuttgart das sog. „Kornhaus“. Dort stellen 12 Flüchtlinge Nudeln in der eigenen Nudelmanufaktur her, bedienen Gäste im Café und kommen mit ihnen ins Gespräch. Das Projekt Kornhaus wurde von Korntaler Christen ins Leben gerufen. Nadja Schienke war vor Ort und hat Yunis getroffen, der dort ehrenamtlich arbeitet.


Die Nudeln kann man übrigens auch online bestellen. Mehr Infos unter www.kornhaus-korntal.de
Foto: EMH, Nadja Schienke


1 2 3 4 74