Weltweite Christenverfolgung nimmt zu

„Open Doors“ veröffentlicht Weltverfolgungsindex 2019
Seit Jahren werden immer mehr Christen wegen ihres Glaubens benachteiligt und verfolgt! Das zeigt der so genannte „Weltverfolgungsindex 2019“. Den hat die christliche Hilfsorganisation „Open Doors“ am 16. Januar veröffentlicht.
50 Länder stehen auf der Liste, in denen es besonders schlimm ist.
Matthias Huttner hat mit Markus Rode von „Open Doors“ gesprochen.


Mehr Infos: www.opendoors.de und www.weltverfolgungsindex.de



Pilgern im Zeichen der Friedenstaube

Felix Stein pilgert von der Schwäbischen Alb nach Jerusalem
Von seinem Heimatdorf Oberschmeien bei Sigmaringen ins Heilige Land nach Jerusalem – und das zu Fuß! Das ist der Traum von Felix Stein. Der 27-jährige ist seit Mitte Oktober auf ganz großer Pilgertour – rund 5800 Kilometer von der Schwäbischen Alb Richtung Israel.


Autor: Matthias Huttner
Mehr Infos: withthedove.com


Missionar Uwe Gräbe im Gespräch

Uwe Gräbe arbeitet bei der „Evangelischen Mission in Solidarität“ (Stuttgart). Das Missionswerk setzt sich für Bildung im Nahen Osten ein, mit den Schneller-Schulen. Das sind Schulen im Libanon, in Jordanien und Syrien für Kinder am Rande der Gesellschaft. Achim Stadelmaier hat mit ihm gesprochen.
Mitschnitt der Sendung bei Neckar Alb Live.


Autorin: Corinna Schmid
Mehr Infos unter https://ems-online.org/mission-in-solidaritaet/


Ans andere Ende der Welt – Rahel Hämmerling geht als Missionarin nach Osttimor

Im September/Oktober steht für viele junge Leute ein Umbruch an. Nach dem Schulabschluss gehen sie studieren, reisen durch die USA oder machen ein FSJ. Manche jungen Leute ziehen aber auch auf eine Insel unterhalb Indonesiens und betreuen Kinder. Zumindest Rahel Hämmerling aus Stuttgart macht das – die 28-Jährige geht ab November als Missionarin nach Osttimor. Mit Corinna Schmid hat sie über das bevorstehende Abenteuer gesprochen.


1 2 3 9