Pfarrer Julius von Jan und seine Bußtagspredigt gegen die Nazis

Pfarrer Julius von Jan hat am Buß- und Bettag 1938 in der Oberlenninger St. Martinskirche eine Predigt gehalten, die ihn ins Gefängnis gebracht hat: Nach der Reichspogromnacht am 9.11.1938, als in Deutschland die Synagogen brannten, hat er die Nazis öffentlich kritisiert. Mit gravierenden Folgen. Heute ist Dirk Schmidt (Foto) Pfarrer in Oberlenningen. Matthias Huttner hat mit ihm über seinen mutigen Vorgänger und dessen berühmte „Bußtagspredigt“ gesprochen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


www.evangelisch-am-albtrauf.de


„Beruflich todglücklich“: Notfallseelsorger

Für viele ist der Tod ein unangenehmes Thema oder sogar ein Tabu. Für andere Menschen gehören Tod und Sterben zum Alltag: Wie stellen euch verschiedene Menschen vor, die beruflich mit dem Tod zu tun haben. So wie Notfallseelsorger Timo Stahl aus Dornstetten bei Freudenstadt. Warum dem Pfarrer die Arbeit als Notfallseelsorger so wichtig ist, hat er Achim Stadelmaier erzählt.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Autorin: Tabea Brietzke
Foto: EMH


Konfirmation in Corona-Zeiten – wie war´s?

Dieses Jahr ist alles anders! Das haben auch tausende Konfirmandinnen und Konfirmanden in Baden-Württemberg und deren Familien erlebt:
Viele Konfirmationen in der Evangelischen Kirche wurden vom Frühjahr auf den Herbst verschoben – und dann ging´s jetzt mit Maske und Abstand in die Kirche…

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Autoren: Paulina Tinkl, Matthias Huttner


75 Jahre Stuttgarter Schuldbekenntnis

Fehler zugeben, die eigene Schuld bekennen und eingestehen – das ist ein fester Bestandteil des christlichen Glaubens. Im so genannten „Stuttgarter Schuldbekenntnis“, das an diesem Wochenende vor genau 75 Jahren abgelegt wurde, bekennt sich die deutsche Evangelische Kirche zu ihrem historischen Versagen während der Nazi-Zeit. Einzelheiten von Matthias Huttner.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


75 Jahre Evangelische Akademie Bad Boll

Sie ist älter als die Bundesrepublik, und gilt trotzdem als Vorreiterin. Sie engagiert sich in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik, und das immer vor einem evangelischen Hintergrund. Und sie bekommt viel Besuch: Normalerweise kommen mehr als 20.000 Menschen pro Jahr, die Seminare, Fortbildungen, Workshops und andere Angebote wahrnehmen. Coronabedingt waren es dieses Jahr aber deutlich weniger. Zum 75. Geburtstag hat sich die Evangelische Akademie Bad Boll (Kreis Göppingen) das Feiern dennoch nicht nehmen lassen. Niko Sokoliuk war dabei.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen


Unbedacht verstorben – Wenn sich niemand um die Beerdigung kümmert

„Was wird mal aus mir, wenn ich sterbe?“ Eine Frage, über die jeder von uns von Zeit zu Zeit nachdenkt und sie gerne wieder verdrängt. Denn da sind die Kinder, der Neffe oder das Patenkind – die werden das schon mit der Beerdigung richten. Doch was, wenn da eines Tages niemand ist? Dagmar Hempel ist dieser Frage nachgegangen.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Die nächste Trauerfeier für „unbedacht Verstorbene“ steht übrigens schon fest: Dienstag, 6. Oktober um 10 Uhr auf dem Stuttgarter Waldfriedhof.
Foto: Max Kovalenko


1 2 3 43