Zum Welttag der Suizidprävention am 10. September

Jedes Jahr töten sich in Deutschland ungefähr 10.000 Menschen selbst. Das sind rund drei Mal so viele wie jährlich im Straßenverkehr sterben. Um darauf aufmerksam zu machen, gibt es den Welttag der Suizidprävention am 10. September.


Autor: Achim Stadelmaier
Foto: ian-espinosa-rX12B5uX7QM-unsplash


Das größte Waldheim Europas – Ferien auf dem Gaffenberg

Sommerferienzeit ist Waldheimzeit. Über 50 evangelische Waldheime gibt es alleine in Württemberg. Unter anderem in Göppingen, Ludwigsburg, Esslingen und Tübingen. Ein ganz Besonderes gibt es in Heilbronn: das – nach eigenen Angaben – größte Waldheim Europas. Liz Totzauer hat es besucht.


Infos: www.gaffenberg.de | www.ferienwaldheime.de/


Ferien im Waldheim – 70 Jahre Ruhetal Ulm

Langeweile in den Schulferien?! Das muss nicht sein, denn in vielen Städten und Orten gibt’s Ferienwaldheime. Die bieten Kindern und Jugendlichen ein buntes Programm, leckeres Essen, Gemeinschaft, Spiel und Spaß. Ein großes Waldheim ist zum Beispiel das „Ruhetal“ in Ulm. Ein Angebot der Evangelischen Kirche, das dieses Jahr sogar Jubiläum feiert: 70. Geburtstag! Nadja Schienke war dort.


Info: www.ruhetal.de


„Ganz viel Herzblut dabei“ – Die „Campingkirche“ am Breitenauer See

Sommerferien heißt für viele – „Urlaubszeit“! Und da ist ja ne ganze Menge möglich: Von Balkonien zuhause bis zur Kreuzfahrt in ferne Länder. Vielleicht gehören Sie auch zu denjenigen, die gerne auf einem Campingplatz Urlaub machen: In Baden-Württemberg zum Beispiel in Gohren am Bodensee oder am Breitenauer See bei Heilbronn. Und seit vielen Jahren gehört zum Sommer auf dem Campingplatz auch die „Camping-Kirche“. Matthias Huttner hat da mal vorbei geschaut.


Infos: www.camping-kirche.de und campingkirche-baden.de/


Auf der Flucht vor Boko Haram – Ein Arzt berichtet aus dem Flüchtlingslager

Boko-Haram-Terror: 150 Tote.
Boko Haram lässt 82 entführte Mädchen frei!
Jeder kennt diese Schlagezeilen und hat schon mal von der islamistischen Terrorgruppe aus Nordnigeria gehört.
Matthias Felsenstein, Arzt und Kirchengemeinderat aus Stuttgart, war vor Ort in den Flüchtlingslagern, wo die traumatisierten Opfer vor Boko Haram Schutz suchen. Dort versucht er ein kleines Krankenhaus aufzubauen, denn der Terror ist nur eines von vielen Problemen in dieser Region. Dagmar Hempel hat ihn getroffen.


www.hospitalkirche-stuttgart.de/über-uns-kontakt/


Seenotrettung: „Die Unterstützung der Kirchen ist wichtig!“

Am 28. Juli ist der „Tag der Seenotretter“ – und beim Thema Seenotrettung denken wir natürlich sofort ans Mittelmeer und an die Menschen, die z.B. von Nordafrika aus nach Europa fliehen. Diese Menschen in Seenot zu retten, befürworten zwei Drittel der Deutschen:


Mitschnitt der Sendung vom 28. Juli bei Hitradio antenne1.
Autor: Achim Stadelmaier


1 2 3 16