Turmblasen ist Tradition

Turmblasen ist in Baden-Württemberg eine sehr lange Tradition. Beispielsweise in Schorndorf, Reutlingen oder Ludwigsburg. Auch in Stuttgart gibt’s das schon seit 400 Jahren: Jeden Dienstag und Donnerstag um 8:45 Uhr über Stuttgarts Skyline Musik ertönt. Und zwar vom Westturm der evangelischen Stiftskirche. Achim Schmidt hat sich für uns nach oben gewagt, um mit den Turmbläsern zu sprechen.


Foto: Achim Schmidt, EMH
Infos: www.stiftskirche-stuttgart.de und www.stuttgart-evangelisch.de/meldungen/…stuttgart/


Johannes Neudeck setzt sich für geflüchtete Menschen ein

Erinnert sich noch irgendjemand an die Balkanroute? Über diesen Weg sind vor allem 2015 viele Menschen vom Nahen Osten nach Europa geflohen. Ungarn hat dann damals recht schnell seine Grenze dichtgemacht, aber immer noch versuchen Menschen über diesen Weg in die EU zu kommen oder sie sitzen dort unten fest. Achim Stadelmaier hat mit Johannes Neudeck vom christlichen Verein „Hilfe konkret“ gesprochen. Der ist momentan auf dem Balkan und hilft den tausenden Flüchtlingen, die dort immer noch festsitzen.


Mehr Infos über diese Arbeit findet ihr auf hilfekonkret.de


Gemeinsam Leben retten – Kirchliches Bündnis und Sea-Watch kaufen Schiff

Was haben die Band Revolverheld, der FC St. Pauli und die Evangelische Kirche in Deutschland gemeinsam? Sie unterstützen das Bündnis „United4Rescue“: ein Zusammenschluss aus verschiedenen Organisationen, Vereinen und Privatpersonen, die alle ein gemeinsames Ziel haben. Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken retten.
Mitschnitt der Sendung vom 9. Februar bei Hitradio antenne1.


Autor: Achim Schmidt


Clown Jo Vanni in der Vesperkirche in Weingarten

Nachbarschaft neu denken und leben, Nähe erfahren – das ist der Grundgedanke einer Vesperkirche: Mehr zwischenmenschliche Wärme, bei einem guten und günstigen Mittagessen. Landauf – landab gibt es sie – und in der evangelischen Stadtkirche von Weingarten im Kreis Ravensburg gibt es neben gutem Essen und guten Gesprächen auch einen richtigen Clown: Jo Vanni – der sich auch gern mal mit Besuchern unterhält….
Karin Rothaupt war dort.


Foto: Die Zieglerschen, Wilhelmsdorf



Gerhard Maschkowski – Auschwitzüberlebender / Teil 2

Gerhard Maschkowski, 94, ist Jude. Er hat den Holocaust überlebt. Als 22-Jähriger wandert er 1947 in die USA aus und lebt dort den „American Dream“: Er gründet eine Familie, handelt mit deutschen Autos und verdient viel Geld. Doch regelmäßig kehrt Gerhard Maschkowski nach Deutschland zurück, um ein Versprechen einzulösen, dass er und seine beiden jüdischen Freunde sich einst im KZ Ausschwitz gaben: Wer überlebt, erzählt von den Lagern, den Gräueltaten der Nazis und dem Todesmarsch aus dem KZ heraus. Dagmar Hempel hat den Holocaust-Zeitzeugen getroffen.


1 2 3 101