Tag des Friedhofs – Bestattungstrends

Am 22. September ist der Tag des Friedhofs. Da gibt’s viele Veranstaltungen zum Thema Trauer oder Umgang mit Tod. Außerdem werden Führungen angeboten. Und beim Thema Bestattungen hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Achim Stadelmaier hat sich mit den Trends beschäftigt.


Tag des Friedhofs – Wie wollt ihr bestattet werden?

Mit dem Aktionstag am 22. September machen Friedhofsgärtner und andere auf Friedhöfen Beschäftigte auf die gesellschaftliche Bedeutung des Friedhofs sowie auf die Formen moderner Trauerkultur aufmerksam. Und zur Trauerkultur gehört natürlich auch die Bestattungsform – im Sarg, in der Urne, im Waldfriedhof… es gibt einige Möglichkeiten. Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, wie ihr bestattet werden wollt?


Autorin: Corinna Schmid


Healing Touch

Healing Touch, heilende Berührung, klingt wie eine Massage, ist aber noch viel besser. Unter Healing Touch versteht man das moderne Handauflegen, eine der ältesten Traditionen der Kirche.
An vier Sonntagen im Jahr kommen Kranke, aber auch gesunde Menschen in die Stuttgarter Leonhardskirche, um an so einer Heilungsfeier teilzunehmen. Dagmar Hempel hat die Macher, Susanne Joos und Ulrich Häfele, zum Interview getroffen.



„Es fällt wie Schuppen von den Augen“

Der „Wolf im Schafspelz“, die „Hiobsbotschaft“ oder „auf Herz und Nieren prüfen“ – alles Redewendungen und Begriffe, die eines gemeinsam haben: Sie stammen aus der Bibel. Und da gibt’s noch einige mehr. Achim Stadelmaier stellt die bekanntesten biblischen Redewendungen vor.
Heute fällt es uns „Wie Schuppen von den Augen“.


Foto: Anja Brunsmann, medienREHvier


Read more posts