„Honecker und der Pastor” – Jan Josef Liefers über seinen neuen Film

Anfang 1990: Die DDR ist so gut wie Geschichte und auch Erich und Margot Honecker sind am Ende. Entmachtet und praktisch obdachlos müssen sie um ihre Sicherheit fürchten. Niemand will den verhassten Ex-Staatschef und seine Frau aufnehmen. Doch ein evangelischer Pfarrer erbarmt sich schließlich und die Honeckers ziehen für zehn Wochen in ein Kinderzimmer im Pfarrhaus.
Diese kuriose Geschichte ist wirklich passiert und Jan Josef Liefers, der selbst in der DDR aufgewachsen ist, hat sie jetzt verfilmt.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

https://www.zdf.de/filme/der-fernsehfilm-der-woche/honecker-und-der-pastor-100.html

 



0 Kommentare zu “„Honecker und der Pastor” – Jan Josef Liefers über seinen neuen Film


Noch kein Kommentar gepostet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *