Die Landesfrauenpfarrerin zum Weltfrauentag

Frauen verdienen in Deutschland weniger als Männer, sie haben seltener Führungspositionen und sie werden häufiger Opfer von Gewalt. Darauf will der Internationale Frauentag am Dienstag, 8. März, aufmerksam machen. Auch 2022 gibt es beim Thema Gleichberechtigung noch genügend Baustellen – findet auch Cornelie Ayasse.
Die 60-Jährige ist seit knapp einem Jahr Landesfrauenpfarrerin in der Evangelischen Kirche und setzt sich dort für Frauenrechte ein. Viel hat sich getan in den letzten Jahrzehnten, sagt sie – zum Beispiel gibt es mittlerweile sehr viele Pfarrerinnen in der Evangelischen Kirche. Aber…

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen

Autoren: Melanie Britz / Achim Stadelmaier
Mitschnitt der Sendung am 6. März bei Neckar Alb Live



0 Kommentare zu “Die Landesfrauenpfarrerin zum Weltfrauentag


Noch kein Kommentar gepostet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *