„Cane Fu“ Selbstverteidigung mit Gehstock oder Regenschirm

Wer schnell ist, rennt weg – doch was ist, wenn das nicht mehr geht?
Ältere Menschen mit weniger Schnelligkeit und nachlassender Kraft gelten für Kriminelle als leichte Opfer. Das muss aber nicht sein, findet Jan Fitzner. Der 63-jährige ist Arzt und Selbstverteidigungstrainer. In seinen so genannten Cane-Fu-Kursen sollen ältere Menschen lernen, sich mit Gehstock oder Regenschirm zu verteidigen. Nadja Schienke hat einen seiner Cane-Fu-Kurse in Tübingen besucht.

Mit dem Laden des Audiobeitrags willige ich ein, dass meine Personendaten an Soundcloud übertragen werden können. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen.

Beitrag von Soundcloud laden

Datenschutzhinweise von Soundcloud aufrufen



0 Kommentare zu “„Cane Fu“ Selbstverteidigung mit Gehstock oder Regenschirm


Noch kein Kommentar gepostet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *