„Esther Ministries“ – Einsatz im Rotlichtviertel: Informationen zum Verein

„Das älteste Gewerbe“ sagt man, ist die Prostitution. Für die Frauen, die oft zwangsweise arbeiten und in mafiösen Strukturen gefangen sind, ist es das schlimmste Gewerbe. Viele sind Alkohol- oder drogenabhängig, weil ihr Leben nur so auszuhalten ist.
Ehrenamtliche Vereine wie „Esther Ministries“ setzen sich für diese Frauen und ihren Ausstieg aus dem Rotlichtmilieu ein. Sabine Lacker ist die Vorsitzende des Vereins, Corinna Schmid hat sie getroffen.


Mehr Infos: www.esther-ministries.de/de/home/



No Response

Leave us a comment


No comment posted yet.

Leave a Reply