Missbraucht und gedemütigt – Heimkinder

Von den Regensburger Domspatzen bis zu kirchlichen Einrichtungen in Baden-Württemberg: Es ist ein dunkles Kapitel in der deutschen Nachkriegsgeschichte – vor allem von den 50ern bis in die 70er Jahre hinein werden Kinder in Heimen geschlagen, missbraucht und ihre Gefühle ignoriert.
2007 fordern auch ehemalige Heimkinder der evangelischen Diakonie in Württemberg, dass diese schlimme Zeit aufgearbeitet und ihr Leid anerkannt wird. Mehr von Matthias Huttner:

Share : facebooktwittergoogle plus



No Response

Leave us a comment


No comment posted yet.

Leave a Reply